Wenn du auf "Akzeptieren" klickst, stimmst du der Speicherung von Cookies auf deinem Gerät zu, um die Navigation auf der Website zu verbessern, die Nutzung der Website zu analysieren und unser Marketing zu verbessern. Weitere Informationen findest du auf unserer Datenschutzrechtlinien.

Die Zukunft von Events & Workation

Wir wandeln Leerstand im ländlichen Raum in neue Orte für hochwertige Tagungen, Workshops und Events. Wir verbinden nachhaltige Arbeit und Tourismus zum ersten Tagungshotel, das du lieben wirst.

Zwei junge Männer beim Co-Worken im Office unterhalten sich freundlich

Neue Räume.
Bessere Arbeit.

Platz

Wir bieten 50+ Einzel- & Doppelzimmer inkl. privatem Bad! Perfekt für Firmen, Coworker, Digitale Nomaden, Ortsansässige und auch Touristen. Es erwarten dich flexible Räume für Seminare (50 Pers.) oder Team-Workshops (5–20 Pers.).

Qualität

Wir haben hunderte gute Meetings und Workshops durchgeführt und wissen genau, was es zusätzlich zu Gastronomie und Übernachtung braucht.

Service

Anreise, Übernachtung, Catering, Workshops, Sport, Ausflüge, und vieles mehr – auf Wunsch alles unkompliziert aus einer Hand.

PROJEKT 01

Pretschen

Der ideale Hybrid aus hochwertigem Hotel und exklusiver Offsite-Location. Unser erstes Projekt ist die Modernisierung von drei leerstehenden Wohn- und Funktionsbauten von 1957.

Wo?

Am Landgut 6, 7, 7a–b
15913 Märkische Heide, OT Pretschen
Waldsiedlung mit 7 Gebäuden
hinter dem eigentlichen Dorf

Was?

2,5 ha Grundstück im Erbbaurecht, 80 Jahre, niedrige Pacht und Gebäudekaufpreis
Verpächterin: Stiftung Edith Maryon (Basel/Berlin), Non-Profit

Innenansicht vom aktuellem Gebäude zeigt Potenzial für Office Spaces
Außenareal zeigt weite grüne Flächen, Wald und Wiesen

Anfahrt:

Bus

800 m

Bahnhof

25 km (25 min) Halbe (34 min bis Ostkreuz)

Wasser

200 m (Spree Nebenarm)

Auto

82 km (1 h 15 min) bis Unter den Linden

Flughafen

62 km (45 min) bis zum BER

Grün, grün, grün sind all unsere Projekte

Wir sind dem Umweltschutz und der Reduzierung unserer Umweltauswirkungen verpflichtet. Durch die Umsetzung energieeffizienter Praktiken und die Nutzung erneuerbarer Energiequellen streben wir danach, unseren CO2-Fußabdruck zu verringern und zu einer grüneren Zukunft beizutragen.

Kein Neubau

55 % der Abfälle in Deutschland stammen aus der Baubranche. Jede Sekunde kommen 7,3t hinzu. Die nachhaltigsten Gebäude sind die, die bereits gebaut sind. Bauen im Bestand versiegelt keine zusätzlichen Flächen, benötigt weniger Baumaterialien und emittiert daher weniger CO2.

Net Zero

Wir werden möglichst viel mit Holz und Kreislaufbaustoffen bauen und CO2 binden. Der Energiebedarf soll bestmöglich über Photovoltaik abgedeckt werden.

Regional, saisonal, bio

Natürlich bieten wir unsere Verpflegung regionaltypisch unprätentiös, aber immer hochwertig an.

Ländliche Entwicklung

Nach Pretschen die Welt. Oder zumindest Ostdeutschland. Wir sehen den Bedarf für unser Bau- und Betriebskonzept in vielen Regionen und wollen dort als Pioniere die regionale Entwicklung ankurbeln.

Investition
7 Mio €
Zusammensetzung
Kaufpreis Gebäude
10.001 €
Modernisierung (KG200-500)
4.400.000 €
Innenausstattung
400.000 €
Baunebenkosten, Architekt
850.000 €
Außenflächen
550.000 €
Setup & Anlaufkosten
200.000 €
Zugriff auf vollen Investmentplan?
Jetzt anfragen!

Ihre Investition in die Zukunft

39% Bankdarlehen

31 % KfW-Darlehen

BEG / KfW 263 (25 % Tilgungszuschuss)

19 % Förderung

GRW-G Wirtschaftsförderung

11 % Eigenkapital Investoren

Unser Team

Sascha Wechsung

10 Jahre Produktmanager, Berater, Coach

3 Jahre St. Oberholz: Produkt & Betrieb

Samuel Orsenne

Geschäftsführer diegelernten (IT Administration)

Bankkaufmann

Franziska Ratsch

Architektin (u.a. Zalando)

Beraterin New Work (u.a. St. Oberholz Consulting)

Victor Orsenne

Gründer, Hotelbetreiber und Koch (DE & FR)

Absolvent EHL Lausanne

Freunde & Unterstützer

„Gerade in einer Welt, in der ein Großteil unserer Arbeit digital erledigt wird, sind physische Orte ein wesentlicher Bestandteil eines erfolgreichen Teams, an dem es wirksam gemeinsam arbeiten kann. ⁠St. Oberholz hat in Woldzegarten deswegen ein Hotel in einem Gutshof an der Müritz übernommen. Ich sehe schon heute und in Zukunft noch mehr Bedarf nach weiteren, anderen Orten, wie dem in Pretschen.“

Ansgar Oberholz

Co-Founder, St. Oberholz

„Die Umnutzung und Aktivierung von leerstehenden, besonderen Liegenschaften, wie dem ikonischen Lehrlingsheim und den klassischen Wohngebäuden aus den 60er Jahren, in einem Dorf wie Pretschen mit einem etablierten Landgut, hat aus meiner Sicht große Erfolgschancen, da hier alle Seiten voneinander profitieren können.“

Stanley Fuls

Vorstand EWG, ex Sparda Bank, ex Foster & Partners

„Wir freuen uns über die weitere unternehmerische Initiative zur Stärkung unseres Dorfes. Insbesondere der Ansatz, bestehende Projekte und Unternehmen zu ergänzen und die Wertschöpfung vor Ort zu intensivieren, gefällt uns an dem Konzept.“

Sascha Philipp

Geschäftsführer Landgut Pretschen, Landtag-Mitglied (SPD)

„Die besten Ideen entstehen dort, wo unterschiedliche Welten aufeinandertreffen und Reibung entsteht. Für uns steht OAC Spaces für das Zusammenspiel aus Tradition und Fortschritt, aus Ruhe und Produktivität. Und es ist ein Bekenntnis zu einer Arbeitskultur, die Raum für Wachstum und berufliche Zusammenarbeit bietet. Dieses Projekt verspricht, eine Lücke im Raum Brandenburg zu schließen, und wir freuen uns, Teil dieser Gemeinschaft zu werden.“

Sebastian Rühl

Geschäftsführer uberneu, Full-Service Innovationsagentur

Kontakt

Kontaktiere uns für eine mögliche Zusammenarbeit, Investition oder Buchungen. Oder einfach nur so.

OAC Spaces GmbH
Gehren Grünswalder Str. 15
15926 Heideblick

Danke!
Die Nachricht ist auf dem Weg zu uns.
Upsi. Etwas ist beim Versenden schief gelaufen. Versuche es bitte noch einmal.